facebook camping Eden pinterest camping eden twiteer camping eden google + camping eden

ENESFRDE

facebook camping Eden pinterest camping eden twiteer camping eden google + camping eden

ENESFRDE

Sehensw├╝rdigkeiten in Pe├▒├şscola

Pe├▒├şscola

Die Altstadt liegt auf einem imposanten Felsen, der 64 m ├╝ber dem Meer emporragt und mit dem Festland durch einen Sandstreifen verbunden ist, der fr├╝her bei Sturm von den Wellen weggesp├╝lt wurde, sodass sich die Stadt vor├╝bergehend in eine Insel verwandelte. Das Zentrum der Altstadt bildet eine Festungsburg (Zitadelle) aus dem 14.

Jahrhundert.Im Kontrast zur Altstadt stehen die neugebauten Stra├čen und Alleen des touristischen Viertels. Das Meer verteilt sich zwischen den ausgedehnten Sandstr├Ąnden im Norden der Zitadelle und von schroffen Steilh├Ąngen umgebenen Buchten im S├╝den. Die 79 km┬▓ des Stadtgebietes mit 17 km K├╝stenl├Ąnge verteilen sich gleichm├Ą├čig auf Waldfl├Ąchen und Anbaugebiete der warmen Mittelmeersonne, auf denen Orangen, Oliven- und Mandelb├Ąume nicht fehlen.


Str├Ąnde

Es gibt zwei verschiedene str├Ąnde in Pe├▒├şscola:

 
  • playa-norte-peniscolaUnser 7km lange feiner sand strand mit d├╝nen, hat auch eine genauso lange promenade  inclusive fahrradweg.
  • playas-sur-peniscolaViele kleine natur str├Ąnde im s├╝den Pe├▒├şscolas mit verschiedenen buchten zum tauchen und entspannen.

Geschichte

Die Geschichte der heutigen Stadt reicht ungef├Ąhr bis zum Jahr 1000 v.Chr. zur├╝ck. Die heutige Altstadt war damals eine Burg. In der Antike und im fr├╝hen Mittelalter war der Platz bereits von Karthagern, Griechen, Ph├Âniziern, R├Âmern und Arabern besiedelt und befestigt worden. Die heutige Burg wurde vom Templerorden von 1294 bis 1307 auf den Ruinen einer maurischen Festung erbaut. Im Stil zwischen Sp├Ątromanik und Gotik angesiedelt, ist die Burg schmucklos und schlicht. Dessen ungeachtet ist die Burg von Pe├▒├şscola (nach der Alhambra in Granada) eine der meistbesuchten Sehensw├╝rdigkeiten Spaniens.

Allgemein bekannt wurde Pe├▒├şscola durch die beiden letzten Gegenp├Ąpste der Ob├Âdienz von Avignon im Gro├čen Abendl├Ąndischen Schisma, Benedikt XIII. und Clemens VIII. 1411 verlegte Benedikt XIII. (auch nach seinem Geburtsnamen Pedro de Luna und dem Mond in seinem Wappen ÔÇ×Papa LunaÔÇť genannt) seine Residenz in die Burg von Pe├▒├şscola im Gebiet des seine Ob├Âdienz unterst├╝tzenden K├Ânigs von Arag├│n und lebte dort bis zu seinem Tod am 23. Mai 1423. Auch sein Nachfolger Clemens VIII. nahm Residenz in Pe├▒├şscola bis zu seiner Abdankung und Ernennung zum Bischof vonMallorca. Nach dem Ende des Gro├čen Abendl├Ąndischen Schismas war Pe├▒├şscola ein unbedeutendes Provinzst├Ądtchen ohne besondere Vorkommnisse und wurde erst durch den Tourismus des 20. Jahrhunderts als ÔÇ×historischesÔÇť Reiseziel wiederentdeckt

Das wetter in
Pe├▒├şscola

 

Meinungen

Noe
Discoteca
21.06.2017, 11:33
Si quieres fiesta es el camoing ideal si quieres descansar nunca jamas.
Lara
22.03.2017, 00:40
Mi pareja y yo llevamos como 5 a├▒os llendo en julio y superbien,el a├▒o pa...
Contact
  1. (*)
    Please type your full name.
  2. (*)
    el email no es válido
  3. Invalid Input
  4. Invalid Input

Routenplaner

Give your address and we plan you a route to us

reservieren oder kostenvoranschlag

ankunft
Diese Webseite benutzt Cookies. Indem Sie diese Seite weiter benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.